JackieChanPower JackieChanPower JackieChanPower
Home Biographie Filmographie Download News Links Gästebuch Kontakt
meine meinung
 
Jackie Chan Biographie
 
Jackie als Baby   Jackie Chan wurde am 7.4.1954 mit dem Namen Chan Kong Sang als einziger Sohn von Charles und Lee Lee Chan in Hongkong geboren.

Seine Eltern mussten ihn fast für 26 Dollar an einer kinderlosen Ärztin verkaufen weil Sie trotz ihrer Jahre langen Ersparnissen die Krankenhauskosten nicht bezahlen konnten.

 
 
Charless und Lee Lee Chan   Bis zum siebten Lebensalter lebte Jackie Chan mit seiner Familie in Victoria Peak. Hier arbeiteten die Eltern beim französischen Konsul, der Vater als Koch, und die Mutter als Dienstmädchen. Schon bereits mit vier Jahren lernte Jackie Kung-Fu von seinem Vater. Jackie beschreibt sich damals als ein richtiges Problemkind. Die Eltern schickten ihn in die Schule, doch Jackie wollte damit nichts zutun haben. Also müssten Sie sich irgendetwas anderes einfallen lassen, um Jackie Disziplin beizubringen.  
 
Jackie mit 17   Mit alter von sieben musste der Vater nach Australien, einige Zeit später flog die Mutter nach. Aber Sie konnten Jackie nicht mitnehmen, deshalb machten Sie ein 10 Jahres Vertrag mit der China Drama Adademy. Es war eine Theaterschule, aber kein gewöhnlicher. Hier sollte Jackie in Gesang, Schauspielerei, Akrobatik, und Martial Art ausgebildet werden.

Jackie Chan hatte es sehr schwer über die Jahre. Sein Meister Sifu Yu Chan-Yuen, war ein sehr streng Disziplinierter Meister. Er durfte laut Vertrag mit Jackie alles machen, ihn schlagen, sogar totschlagen. Ich würde euch das Buch "Jackie Chan - Ein Leben voller Action" empfehlen, um zu erfahren, was alles Jackie Chan an der Peking Oper Schule durchmachen musste. Doch Jackie ist heutzutage sehr Stolz weil er so eine harte Ausbildung hatte.

 
 
Bruce Lee gegen Jackie Chan   Alles hat sein ende, auch der 10 Jahres Vertrag. Mit 17 Jahren verließ Jackie die Schule und wollte ein großer Schauspieler werden. Also versuchte er in jedem Film Studio sein Glück. Doch es war eine harte Zeit. Jackie war sogar froh wenn er eine kleine Stuntszene in einem Film gekriegt hat.
Doch jemand anders sollte der große Star werden. Bruce Lee.
1971 zu dem Dreh für Fist of Fury, wurde für die Schlussszene ein Stunt ausgedacht, dass nicht so leicht zu bewältigen war. Doch Jackie wollte es probieren. Und er schaffte es auch. Jetzt wurde jeder auf Jackie aufmerksam. Er hatte sich einen guten Namen als Stuntman gemacht. Und als Bruce Lee starb, suchte man einen neuen Helden. Man versuchte x Mal Bruce Lee zu kopieren.
 
 
Jackie in Bruce Lee Stil   Jackie kriegte auch seine Chance, doch die ersten Filme gingen den Bach runter. Er war am Boden zerstört und wollte für immer aufhören. Flog nach Australien zu seinen Eltern, und arbeitete Monatelang auf der Baustelle. Keiner konnte seinen Namen aussprechen, deshalb nannten Sie ihn Jack, und aus Jack, wurde bald Jackie. So kam er auf seinem Namen. Doch Chan fühlte sich nicht wohl, es war nicht das leben, der ihm bestimmt war.

Eines Tages kam ein Telefonanruf aus Hongkong. Es war Willi Chan (jetziger Manager). Er wollte Jackie für einen neuen Film. Jackie war sehr überrascht und nahm das Angebot sofort an. Zurück nach Hongkong.

 
 
Die Schlange im Schatten des Adlers   Jackie flopte von einem Film zum anderen. Dem Produzenten Lo Wei war das genug. Deshalb leite er Jackie an Seasonal-Films. Wo Jackie im "Die Schlange im Schatten des Adlers" und "Sie nannten ihn Knochenbrecher" mitspielte und in der Nacht zum Star wurde.

Jackie machte für Golden Harvest mit seinen eigenen Ideen und Slapstick ein Hit nach dem anderen. Doch Asien war schon erobert, die ganze Welt stand auf der Liste.

  Sie nannten ihn Knochenbrecher
 
Die große Keilerei   1980 war es soweit mit dem Film "Die große Keilerei" sollte es Jackie schaffen. Doch so groß war die Keilerei auch nicht. Zweiter und Dritter Versuch war es Canonball, Canonball teil 2. Aber nein, man wollte von Jackie nichts hören. Er ging wider zurück nach Hongkong. Und machte noch bessere Filme wie vorher. 1985 versuchte er es wider nach Westen, mit der Protector. Ein Riesen Flop.
Jackie hatte die Nasse voll von Amerika. Zurück nach Hong-Kong und nie wider Amerika, dachte er.
  Cannon Ball
 
Police Story   Jackie war in ganz Asien ein Gott, ein Film wurde besser als der andere. Doch seine Verletzungen nahmen immer mehr zu. Willi Chan sagt das es nicht so weitergeht. Sieh dir Harrison Ford an, der man ist über 50 und macht immer noch Actionfilme. Auf in den Westen Teil 3.
Doch Jackie meinte, wenn ich nach Amerika gehe dann nicht als zweiter Bruce Lee oder ein Chinesischer Client Eastwood sondern als Jackie Chan.
  Twin Dragons
 
Rumble in the Bronx   Mit Rumble in the Bronx schaffte er es auch. Die ganze Welt wurde auf Jackie Aufmerksam. Und mit Rush Hour gab er den Rest.

Heute ist Jeder hinter Jackie Chan her. Jeder hält ihn für einen Helden. Und Jeder weiß dass die Leute nicht wegen Story oder Spezialeffekte in einem Jackie Chan Film gehen, sondern wegen Jackie selbst.

  Rush Hour
 
Ich war ein Kind ohne Perspektiven.
Ein ungezogener Junge.
Ein ungebildeter Jugendlicher
Nun sieh dir an, was aus mir geworden ist...

Jackie Chan

 
Home Biographie Filmographie Download News Links Gästebuch Kontakt
 

Webmaster: Hasret Aydogan